Unsere Themen für die Kommunalwahl

Die SPD ist seit Jah­ren einer der Haupt­ak­teu­re in der Stadt. Wir haben ent­schei­den­de Din­ge für die Stadt umset­zen kön­nen und wol­len das mit Ihrer Stim­me auch wei­ter­hin tun.

Aus dem Stühlinger treten für uns zur Kommunalwahl am 9. Juni 2024 an:

Wir als Stüh­lin­ger SPD set­zen uns ein für

  1.  Bezahl­ba­ren Wohn­raum durch MIlieu­schutz und 50 % sozi­al geför­der­ten Neu­bau und kon­se­quen­tes Vor­ge­hen gegen Zweck­ent­frem­dung und Leer­stand
  2. Schwer­punkt­mä­ßi­gen Bau des „Kla­ra-Quar­tiers“ mit Ein­zel-Woh­nun­gen für Azu­bis und Mit­ar­bei­ten­de der Kli­nik
  3. Nach­hal­ti­ge Ener­gies­ver­sor­gung für den Stüh­lin­ger per Fern­wär­me
  4. Instal­la­ti­on von Pho­to­vol­ta­ik-Anla­gen auf allen geeig­net Dächern sowie für die För­de­rung von Bal­kon­so­la­rala­gen
  5. Nach­hal­ti­ge Mobi­li­tät durch Aus­wei­tung von Fahr­ad­stra­ßen und Schutz von Fußgänger:innen
  6. Inklu­si­ve Stadt­teil­ent­wick­lung, u.a. bei Spiel­plät­zen, KiTas und bar­rie­re­frei­en Zugän­gen
  7. Bei­be­halt der Stüh­lin­ger Geschäf­te, Gas­tro­no­mie und Betrie­be - für einen leben­di­gen Stadt­teil
  8. Gestal­tung einer attrak­ti­ven Frei­flä­che und eines sozia­len Treff­punkts im Esch­holz­park
  9. Gebüh­ren­freie Bil­dung von der KiTa bis zu Uni und Meis­ter
  10. Schnel­le ERweit­un­ger der nörd­li­chen Bahn­hofs­un­ter­füh­rung inkl. Auf­zü­gen bis zur Wen­zi­ger­stra­ße

Das Wahl­pro­gramm des Kreis­ver­bands Frei­burg fin­den Sie hier, eine Über­sicht aller Kan­di­die­ren­den fin­den Sie hier.

Erste Ausgabe des Stühlinger Magazins 2024 erschienen

Noch im März ist die ers­te Aus­ga­be des Stüh­lin­ger Maga­zins im Jahr 2024 erschie­nen. Zum aller­größ­ten Teil ist es bereits in den Brief­käs­ten des Stadt­teils gelan­det. Tit­tel­the­ma sind die Stüh­lin­ger SPD-Kan­di­da­ten für die Kom­mu­nal­wahl im Juni. Unse­re fünf Kandidat:innen im Esch­holz­park, der eines von unse­ren 10 The­men für die Kom­mu­nal­wahl ist. Wir möch­ten den Park als attrak­ti­ve und Frei­flä­che und als sozia­len Treff­punkt gestal­ten. Auß­ser­dem stel­len die fünf Kandidat:innen sich und ihre Zie­le vor und erzäh­len uns, war­um sie sich für die Wahl auf­ge­stellt haben.

Wei­te­re The­men der Aus­ga­be sind u.a.

Viel Freu­de beim Lesen!

40 Jahre Stühlinger Magazin – Einblicke in 40 Jahre Stadtteilgeschichte

2023 hat das Stüh­lin­ger Maga­zin sein 40jähriges Jubi­lä­um gefei­ert. Wir haben in zwei Pla­ka­ten die Titel­sei­ten aller Aus­ga­ben bis 2023 zusam­men­ge­stellt. Die ers­ten 25 Jah­re (1983–2008) und die nächs­ten 15 Jah­re (2008–2023). 

An der Zusam­men­stel­lung lässt sich schön die Ent­wick­lung des Lay­outs durch tech­ni­schen Fort­schritt nach­ver­fol­gen. Ange­fan­gen hat alles 1983 mit Schwarz-Weiß-Druck von fast aus­schließ­lich Text, spä­ter kam ein eige­nes Logo dazu, das Titel­blatt füll­te sich in den 2000ern mit Far­be und erhielt schließ­lich ein Cover-Bild.

Im ver­gan­ge­nen Jahr gab es eine vier­tei­le Serie zur Geschich­te des Maga­zins und der Stüh­lin­ger SPD in den letz­ten 40 Jah­ren. Jede Aus­ga­be wid­me­te sich einem Jahr­zehnt. Die Tex­te geben einen Ein­blick in das rege Leben und die gro­ßen Ver­än­de­run­gen im Stüh­lin­ger der letz­ten Jahr­zehn­te und zei­gen auch auf, wel­che Rol­le die Stüh­lin­ger SPD dabei gespielt hat. Ein paar Bei­spie­le aus der Dek­da 1983–1993: Der Gedenk­stein am Hil­da­spiel­platz, das Ent­ste­hen des E‑Werks, der Stüh­lin­ger Gewer­be­hof; die Stüh­lin­ger SPD hat war in allen Fäl­len wesent­lich bei der Eta­blie­rung betei­ligt, die nun zum Inven­tar des Stadt­teils gehö­ren.

In den fol­gen­den Jahr­zehn­ten folg­ten unter ande­rem das Esch­holz­stra­ßen­fest von 2004, , „Besit­zung“ des Stüh­lin­gers (Außen­be­wir­tung), Milieu­schutz für den Stüh­lin­ger und die Urba­ni­sie­rung des Esch­holz­park. Die Erin­ne­rung an die letz­ten vier Jahr­zehn­te lässt sich hier in der der Zusam­men­stel­lung der Bei­trä­ge des letz­ten Jah­res nach­le­sen. Viel Freu­de beim Lesen!

Neujahrsempfang der SPD Stühlinger 2020


Wir laden alle Lese­rin­nen und Leser des Stüh­lin­ger Maga­zins zum Neu­jahrs­emp­fang der SPD Stüh­lin­ger ein. Unse­re Gäs­te sind

  • Rita Schwar­zelühr-Sut­ter, Staats­se­kre­tä­rin im Bun­des­um­welt­mi­nis­te­ri­um, MdB
  • Gabi Rolland, Land­tags­ab­ge­ord­ne­te
  • Julia Söh­ne, Vor­sit­zen­de SPD/­Kul­tur­lis­te-Gemein­de­rats­frak­ti­on

Musi­ka­li­sche Umrah­mung: Mike Schwei­zer

Stühlinger Magazin 4–2019 ist erschienen

Das neue Stüh­lin­ger Maga­zin 4–2019 ist erschie­nen! Die kom­men­den Tage wird es an alle Haus­hal­te im Stüh­lin­ger ver­teilt.
The­men die­ser Aus­ga­be sind unter ande­rem:

  • Titel­ge­schich­te: Das Jugend­zen­trum „Letz­Fetz“ im Stüh­lin­ger
  • Neu­aus­rich­tung der Frei­bur­ger Stadt­bau
  • Volks­be­geh­ren „Ret­tet die Bie­ne“

Ca. 1 Monat nach der Print­aus­ga­be ist die Aus­ga­be hier online ver­füg­bar.

Stühlinger Magazin 3–2019 ist erschienen

Das neue Stüh­lin­ger Maga­zin 3–2019 ist erschie­nen! Die kom­men­den Tage wird es an alle Haus­hal­te im Stüh­lin­ger ver­teilt.
The­men die­ser Aus­ga­be sind unter ande­rem:

  • Titel­ge­schich­te: Metz­ger­grün – ein Stüh­lin­ger Quar­tier ver­än­dert sich
  • Späti und Leder­le­platz – Bericht aus Sicht der Betrei­ber und aus Sicht der Nach­barn

Ca. 1 Monat nach der Print­aus­ga­be ist die Aus­ga­be hier online ver­füg­bar.

Stühlinger Magazin 2–2019 ist erschienen

Das neue Stüh­lin­ger Maga­zin 2–2019 ist erschie­nen! Die kom­men­den Tage wird es an alle Haus­hal­te im Stüh­lin­ger ver­teilt.
The­men die­ser Aus­ga­be sind unter ande­rem:

  • Titel­ge­schich­te: Bun­te Viel­falt im Gemein­de­rat:
    Wie geht es wei­ter in der Frei­bur­ger Kom­mu­nal­po­li­tik?
  • Audio­gui­de – Hör­spa­zier­gang mit 13 Sta­tio­nen
  • CO2-Beprei­sung jetzt

Ca. 1 Monat nach der Print­aus­ga­be ist die Aus­ga­be hier online ver­füg­bar.

Unsere Themen für die Kommunalwahl

Die SPD ist seit Jah­ren einer der Haupt­ak­teu­re in der Stadt. Wir haben ent­schei­den­de Din­ge für die Stadt umset­zen kön­nen und wol­len das mit Ihrer Stim­me auch wei­ter­hin tun.

Aus dem Stühlinger treten für uns zur Kommunalwahl an:

Unse­re The­men sind:

Bezahlbarer Wohnraum

Gewerbe und Gastronomie

  • Erhalt des Stüh­lin­gers als urba­nes Handwerker‑, Gewer­be- und Gas­tro­no­mie­vier­tel
  • Erleich­te­rung der Außen­be­wir­tung für die Gas­tro­no­mie
  • Unter­stüt­zung des Klein­ge­wer­bes und Ein­zel­han­dels statt wei­te­rer Wett­bü­ros

Sicherheit und Sauberkeit

  • Neue Außen­be­wir­tung auf dem Stüh­lin­ger Kirch­platz für mehr urba­nes Leben statt Dro­gen­han­del
  • Ein­satz für mehr kul­tu­rel­le Ver­an­stal­tun­gen auf dem Kirch­platz
  • Ganz­tä­gig benutz­ba­res WC auf dem Kirch­platz als Alter­na­ti­ve gegen das aktu­el­le Wild­pin­keln
  • Mehr öffent­li­che Müll­ei­mer im gan­zen Stadt­teil
  • Bes­se­re Beleuch­tung des Sport­plat­zes an der Kla­ra­stra­ße

Verkehr

  • Lärm­schutz für die B 31 durch Tief­la­ge und Decke­lung
  • Aus­bau der Ost-West-Rad­we­ge ent­lang der Engel­ber­ger­stra­ße, der Wan­ner­stra­ße und der Lehe­ner Stra­ße
  • Neu­er Fuß­gän­ger­über­gang in der Engel­ber­ger­stra­ße zwi­schen Ede­ka und Kirch­platz
  • Schnellst­mög­li­cher Umbau des Haupt­bahn­hofs mit mehr Auf­zü­gen und Ram­pen

Hartmut Determeyer

Nicht jammern, sondern aktiv werden!

Was treibt Dich poli­tisch an?

Jede Art von Ungleich­ge­wicht in unse­rer Gesell­schaft. Ich möch­te all den berech­tig­ten Argu­men­ten gegen mäch­ti­ge Inter­es­sen mit demo­kra­ti­schen Mit­teln Gehör ver­schaf­fen, publik machen und zur Dis­kus­si­on brin­gen. Ich wünsch­te, die­ses Mit­tel der Demo­kra­tie wür­de von Vie­len als Werk­zeug wahr­ge­nom­men und ange­wen­det. Nicht Jam­mern über die Zustän­de, son­dern aktiv wer­den!

Und was kann noch bes­ser wer­den?

Sehr Vie­les! Ich habe vie­le Ideen, um auch Frei­burg zu einem bes­se­ren Ort zu machen – das erfor­dert aber eine sorg­fäl­ti­ge Abwä­gung ver­schie­dens­ter Inter­es­sen. Ich möch­te dies auch als Auf­ruf an alle Frei­bur­ger ver­stan­den wis­sen, bes­se­re Ideen kund­zu­tun und kon­struk­tiv zu einem bes­se­ren Gemein­we­sen bei­zu­tra­gen! Nicht vor sich hin­brud­deln, son­dern die Stadt­rä­te for­dern und fra­gen!

Was macht Dir Freu­de an Kom­mu­nal­po­li­tik?

Kom­mu­nal­po­li­tik ist sehr kon­kret. Wie in der „gro­ßen“ Poli­tik müs­sen auch hier Kom­pro­mis­se mit ver­schie­dens­ten Akteu­ren gefun­den wer­den, recht­li­che und finan­zi­el­le Schran­ken beach­tet wer­den – aber der Bezug ist direk­ter.

Hart­mut Deter­mey­er
Logis­ti­ker