Stühlinger Magazin 2–2021 ist erschienen

Das neue Stüh­lin­ger Maga­zin 2–2021 ist erschie­nen! Die kom­men­den Tage wird es an alle Haus­hal­te im Stüh­lin­ger verteilt.
The­men die­ser Aus­ga­be sind unter anderem:

  • Titel­ge­schich­te: Kunst im Stüh­lin­ger — über die Groß­skulp­tur „Die Spur“
  • Ver­kehrs­si­tua­ti­on Lehe­ner Straße
  • Por­trät der Dop­pel­spit­ze des VdK Frei­burg West

Stühlinger Magazin 1–2021 ist erschienen

Das neue Stüh­lin­ger Maga­zin 1–2021 ist erschie­nen! Die kom­men­den Tage wird es an alle Haus­hal­te im Stüh­lin­ger verteilt.
The­men die­ser Aus­ga­be sind unter anderem:

  • Titel­ge­schich­te: Land­tags­wahl am 14. März 2021 — Gabi Rol­land bit­tet um Ihr Vertrauen
  • SARS-CoV2 Pan­de­mie — Wo ste­hen wir und wohin geht‘s?
  • Sozi­al­ar­beit im Stüh­lin­ger — Sozia­le Arbeit lebt vom per­sön­li­chen Kontakt

Ca. 1 Monat nach der Print­aus­ga­be ist die Aus­ga­be hier online verfügbar.

Stühlinger Neujahrsbrief 2021

Ein Jahr liegt hin­ter uns, an das wir uns alle noch lan­ge erin­nern wer­den – das Jahr, in dem CO2-Aus­­­stoß end­lich einen Preis bekom­men hat.

Auch wenn Sie sich jetzt wun­dern, die Men­schen der Zukunft wer­den anders auf uns schau­en, als wir uns das vor­stel­len. Was fällt dir z.B. spon­tan zu den Jah­ren 1918 und 1919 ein? Viel­leicht das Ende der Mon­ar­chie und des 1. Welt­kriegs, die Neu­ord­nung Euro­pas, die Ein­füh­rung des Frau­en­wahl­rechts. Die gleich­zei­tig gras­sie­ren­de spa­ni­sche Grip­pe war bis­her eher eine Rand­no­tiz, trotz Mil­lio­nen von Toten. Wahr­neh­mung ist immer subjektiv.

Die Ein­schrän­kun­gen durch Coro­na sind natür­lich enorm. So konn­ten wir uns im Orts­ver­ein seit März gera­de drei­mal per­sön­lich tref­fen. Die Coro­na-Kri­se bie­tet jedoch auch gesell­schaft­li­che Chan­cen, denn uns allen ist klar gewor­den, wel­chen Stel­len­wert die Gesund­heit hat und das die Wirt­schaft nicht dar­über ste­hen darf. Wir haben eine nicht für mög­lich gehal­te­ne Digi­ta­li­sie­rung von Ver­wal­tung und Bil­dung erlebt. Wir begrei­fen, dass Geld etwas ist, über das wir als Gesell­schaft frei ent­schei­den kön­nen, die Natur­ge­set­ze kön­nen wir jedoch nicht ändern. Je nach­dem wie wir das Geld ein­set­zen, kön­nen wir das Poten­ti­al der Mensch­heit aus­schöp­fen. wei­ter­le­sen Stüh­lin­ger Neu­jahrs­brief 2021

Stühlinger Magazin 4–2020 ist erschienen

Das neue Stüh­lin­ger Maga­zin 4–2020 ist erschie­nen! Die kom­men­den Tage wird es an alle Haus­hal­te im Stüh­lin­ger verteilt.
The­men die­ser Aus­ga­be sind unter anderem:

  • Titel­ge­schich­te: Erfolg­rei­che Poli­tik braucht Zeit
  • Milieu­schutz für den Stühlinger
  • Kunst im Stühlinger

Ca. 1 Monat nach der Print­aus­ga­be ist die Aus­ga­be hier online verfügbar.

Stühlinger Magazin 3–2020 ist erschienen

Das neue Stüh­lin­ger Maga­zin 3–2020 ist erschie­nen! Die kom­men­den Tage wird es an alle Haus­hal­te im Stüh­lin­ger verteilt.
The­men die­ser Aus­ga­be sind unter anderem:

  • Titel­ge­schich­te: Unru­hi­ge Uniklinik
  • Außen­gas­tro­no­mie im Stühlinger
  • Schul­po­li­tik: Stell Dir vor es ist Schu­le und kei­ner geht hin

Ca. 1 Monat nach der Print­aus­ga­be ist die Aus­ga­be hier online verfügbar.

Stühlinger Magazin 2–2020 ist erschienen

Das neue Stüh­lin­ger Maga­zin 2–2020 ist erschie­nen! Die kom­men­den Tage wird es an alle Haus­hal­te im Stüh­lin­ger verteilt.
The­men die­ser Aus­ga­be sind unter anderem:

  • Titel­ge­schich­te: Coro­na-Blitz­lich­ter aus dem Stühlinger
  • Wie kom­men Betrie­be im Stüh­lin­ger durch die Coronakrise
  • Aus dem Gemein­de­rat: Kurs­wech­sel bei der Stadtbau

Ca. 1 Monat nach der Print­aus­ga­be ist die Aus­ga­be hier online verfügbar.

Stühlinger Magazin 1–2020 ist erschienen

Das neue Stüh­lin­ger Maga­zin 1–2020 ist erschie­nen! Die kom­men­den Tage wird es an alle Haus­hal­te im Stüh­lin­ger verteilt.
The­men die­ser Aus­ga­be sind unter anderem:

  • Titel­ge­schich­te: Musik im Stüh­lin­ger — Grup­pe “Äl Jawala”
  • Lan­des­po­li­tik: Wie wol­len wir zukünf­tig leben?
  • Bericht aus Chi­na: Peking im Zei­chen von Corona

Ca. 1 Monat nach der Print­aus­ga­be ist die Aus­ga­be hier online verfügbar.

Soforthilfen der Landesregierung — So klappt es mit der Antragsstellung

Sofort­hil­fen vom Land! Wer nicht bei einer Kam­mer ist, kann die Anträ­ge direkt beim Minis­te­ri­um abrufen.

Die Bun­des­s­re­gie­rung hat einen gro­ßen Ret­tungs­schirm auf­ge­spannt. Zunächst wird durch die Erwei­te­rung des Kurz­ar­bei­ter­gel­des (3 Lesun­gen und Beschluss des Bun­des­ta­ges sowie des Bun­des­ra­tes in einem Tag), sicher­ge­stellt, dass nach Mög­lich­keit so viel Arbeits­plät­ze wie mög­lich erhal­ten wer­den kön­nen. Das war auch bei der Finanz­kri­se vor über zehn Jah­ren ein wich­ti­ges Instru­ment, sodass damals so gut wie kei­ne Arbeits­plät­ze wegen der Finanz­kri­se abge­baut wer­den mussten.

Beim Akqui­rie­ren der Anzei­gen bekom­men wir im Gespräch die Sor­gen und Nöte der für den Stüh­lin­ger so wich­ti­gen Klein­be­trie­be mit. Bei der Coro­na­kri­se hat die Bun­des­re­gie­rung auch die Exis­tenz die­ser Klein­be­trie­be im Fokus. Im Gegen­satz zur Finanz­kri­se ist klar, dass auch den klei­nen Betrie­ben gehol­fen wer­den muss. Hier geht es zunächst auch um Arbeits­plät­ze, aus unse­rer Sicht aber auch um Lebens­qua­li­tät. Die Bun­des­re­gie­rung hat Maß­nah­men beschlos­sen, die nun auch in den Län­dern kurz­fris­tig umge­setzt werden.

Der Land­tag von Baden-Würt­tem­berg hat daher den Weg frei­ge­macht für ein mas­si­ves Hilfs­pro­gramm, das den jetzt schon kata­stro­pha­len Aus­wir­kun­gen der #Coro­na­kri­se Rech­nung trägt. Nun kön­nen die Gel­der fließen!

Wei­te­re Details fin­den sich in den Anhängen:

200319_LBank_Faktenblatt_Hilfsangebote

2020-03-23 Maß­nah­men Land Wirtschaft‑1

Jugendzentrum Letz Fetz: Vernissage am Freitag 13.03.2020

Ent­stan­den ist die Ver­nis­sa­ge aus einem Pro­jekt der Mäd­chen­grup­pe II her­aus, die sich ein Jahr mit dem The­ma Selbst­dar­stel­lung und krea­ti­ve Aus­druck­mög­lich­kei­ten beschäf­tigt hat. Ent­stan­den sind Pho­to­gra­phien und Post­kar­ten. Die Grup­pe woll­te die Ergeb­nis­se einer brei­te­ren Öffent­lich­keit vor­stel­len und kam so auf die Idee einer Vernissage.

Bei die­ser Ver­nis­sa­ge besteht die Mög­lich­keit, Bil­der und Post­kar­ten käuf­lich zu erwer­ben. Der Erlös geht zu Guns­ten der Mädchengruppe.

Über einen Besuch wür­de sich die Mäd­chen­grup­pe sehr freuen.

Stellungnahme der IG Metzgergrün

Zu unse­rer Aus­ga­be im Okto­ber 2019 mit dem Titel ‚Metz­ger­grün – ein Stüh­lin­ger Quar­tier ver­än­dert sich‘ erreich­te uns fol­gen­de Stel­lung­nah­me der „Inter­es­sen­ge­mein­schaft Metz­ger­grün“, die die Neu­bau- und Abriss­plä­ne der Frei­bur­ger Stadt­bau GmbH ablehnt.

Zuschrif­ten an die Redak­ti­on müs­sen nicht die Mei­nung des Her­aus­ge­bers darstellen.


Metz­ger­grün — Ein Stüh­lin­ger Wohn­quar­tier ver­än­dert sich“, war der Titel des Stüh­lin­ger SPD — Maga­zins im Novem­ber 2019.
Das Metz­ger­grün wird ver­än­dert, trifft es aus unse­rer Per­spek­ti­ve viel eher.

Die Sache ist gelau­fen“, wird uns Bewoh­ne­rIn­nen schon seit Jah­ren erzählt. Der Erhalt ist doch nun wirk­lich end­gül­tig vom Tisch, der Abriss schon seit lan­gem geplant und beschlos­sen. Nur wir sind lei­der zu dumm, um es end­lich zu kapie­ren und uns damit abzu­fin­den. Wir soll­ten froh sein, dass wir über­haupt noch da sind, bekom­men wir zu hören und dass wer will doch blei­ben kön­ne. So ein­fach kann es sein, ist es aber nicht!

Wenn die Mie­te­rIn­nen des Metz­ger­grüns über die Jah­re befragt wur­den, haben sich die meis­ten klar für Erhalt und Instand­hal­tung aus­ge­spro­chen und wei­ter­le­sen Stel­lung­nah­me der IG Metz­ger­grün