Ulrike Stein

Ich setze mich für eine starke SPD-Liste ein

Wofür möch­test Du Dich im Gemein­de­rat ein­set­zen?

Für gute Bedin­gun­gen in einem lebens­wer­ten sozia­len Frei­burg! Frei­burg ist eine lie­bens­wer­te und lebens­wer­te Stadt mit einem bun­ten Stadt­bild. Dies zu erhal­ten, dafür möch­te ich mich ger­ne ein­set­zen. Daher unter­stüt­ze ich eine star­ke SPD-Lis­te, mit zwei jun­gen und erfah­re­nen  Kan­di­die­ren­den an ihrer Spit­ze. Es gibt vie­le Punk­te, für die es sich lohnt, sich ein­zu­set­zen, z.B. bezahl­ba­ren Wohn­raum, Frei­räu­me für Jugend­li­che, mehr Bar­rie­re­frei­heit, siche­re Räu­me für Grup­pen der Diver­si­ty- und Queer-Com­mu­ni­ty und vie­les mehr.

Wenn Du nicht gera­de aktiv Wahl­kampf betreibst, womit beschäf­tigst Du dich dann?

Ich bin ehren­amt­lich für die Gewerk­schaft ver.di in der Tarif- und Ver­hand­lungs­kom­mis­si­on der Uni­kli­ni­ka Baden-Würt­tem­berg unter­wegs. Zur­zeit bin­det dies viel mei­ner Frei­zeit, da wir vie­le “Tarif­bau­stel­len” haben. Unter ande­rem haben wir letz­tes Jahr einen Ent­las­tungs­ta­rif­ver­trag für die Pfle­ge­kräf­te erkämpft. Die­sen wer­de ich wei­ter beglei­ten.

Hast Du einen Lieb­lings­ort in Frei­burg?

Puuh…, schwe­re Fra­ge. Es gibt so vie­le Lieb­lings­or­te für mich in Frei­burg. Ich lie­be es Sams­tag mor­gens, mög­lichst früh, mit Blick über den Stüh­lin­ger Kirch­platz, eine Espres­so zu trin­ken.

Ulri­ke Stein
Medi­zi­nisch-tech­ni­sche Assis­ten­tin und Per­so­nal­rä­tin Uni­kli­nik
Face­book