40 Jahre Stühlinger Magazin — Einblicke in 40 Jahre Stadtteilgeschichte

2023 hat das Stüh­lin­ger Maga­zin sein 40jähriges Jubi­lä­um gefei­ert. Wir haben in zwei Pla­ka­ten die Titel­sei­ten aller Aus­ga­ben bis 2023 zusam­men­ge­stellt. Die ers­ten 25 Jah­re (1983−2008) und die nächs­ten 15 Jah­re (2008−2023). 

An der Zusam­men­stel­lung lässt sich schön die Ent­wick­lung des Lay­outs durch tech­ni­schen Fort­schritt nach­ver­fol­gen. Ange­fan­gen hat alles 1983 mit Schwarz-Weiß-Druck von fast aus­schließ­lich Text, spä­ter kam ein eige­nes Logo dazu, das Titel­blatt füll­te sich in den 2000ern mit Far­be und erhielt schließ­lich ein Cover-Bild.

Im ver­gan­ge­nen Jahr gab es eine vier­tei­le Serie zur Geschich­te des Maga­zins und der Stüh­lin­ger SPD in den letz­ten 40 Jah­ren. Jede Aus­ga­be wid­me­te sich einem Jahr­zehnt. Die Tex­te geben einen Ein­blick in das rege Leben und die gro­ßen Ver­än­de­run­gen im Stüh­lin­ger der letz­ten Jahr­zehn­te und zei­gen auch auf, wel­che Rol­le die Stüh­lin­ger SPD dabei gespielt hat. Ein paar Bei­spie­le aus der Dek­da 1983–1993: Der Gedenk­stein am Hil­da­spiel­platz, das Ent­ste­hen des E‑Werks, der Stüh­lin­ger Gewer­be­hof; die Stüh­lin­ger SPD hat war in allen Fäl­len wesent­lich bei der Eta­blie­rung betei­ligt, die nun zum Inven­tar des Stadt­teils gehören.

In den fol­gen­den Jahr­zehn­ten folg­ten unter ande­rem das Esch­holz­stra­ßen­fest von 2004, , “Besit­zung” des Stüh­lin­gers (Außen­be­wir­tung), Milieu­schutz für den Stüh­lin­ger und die Urba­ni­sie­rung des Esch­holz­park. Die Erin­ne­rung an die letz­ten vier Jahr­zehn­te lässt sich hier in der der Zusam­men­stel­lung der Bei­trä­ge des letz­ten Jah­res nach­le­sen. Viel Freu­de beim Lesen!

Neujahrsempfang der Stühlinger SPD, 7. Januar 2024

Die Stüh­lin­ger SPD lädt ein zum jähr­li­chen Stüh­lin­ger Neu­jahrs­emp­fang, die­ses Jahr am 7. Janu­ar 2024 im Archi­tek­tur­fo­rum am Leder­le­platz. Es wird Reden geben von Ulrich von Kirch­bach, Ers­ter Bür­ger­meis­ter der Stadt Frei­burg, Gabi Rolland, Land­tags­ab­ge­ord­ne­te und Julia Söh­ne, Frank­ti­ons­vor­sit­zen­de SPD/Kulturlisten. Der Chor der libe­ra­len jüdi­schen Gemein­de Frei­burg umrahmt die Ver­an­stal­tung musikalisch.

wei­ter­le­sen Neu­jahrs­emp­fang der Stüh­lin­ger SPD, 7. Janu­ar 2024

Winterausgabe des Stühlinger Magazins 2023 erschienen

Die vier­te und letz­te Aus­ga­be des Stüh­lin­ger Maga­zins 2023 ist erschie­nen und steckt schon in vie­len der Stüh­lin­ger Brief­kas­ten. In der Win­ter­aus­ga­be bli­cken wir zurück auf die letz­ten zehn Jah­re des Maga­zins und been­den somit den Rück­blick auf die Geschich­te des Maga­zins, das nun schon seit 40 Jah­ren erscheint. Im Titel­the­ma beleuch­ten wir gleich zwei aktu­el­le Dau­er­bren­ner­the­men: knap­per Wohn­raum und die Fach­kräf­te­man­gel in der Pfle­ge­land­schaft, denn es geht um Plä­ne für das “Klar­aq-Quar­tier” für das Uni­kli­nik-Per­so­nal im Neu­bau­ge­biet Klei­nesch­holz. Außer­dem geht es unter ande­rem um die Bahn: Um ein Inves­ti­ons­pro­gramm für die Bahn und, loka­ler gerich­tet: um die Bewirt­schaf­tung des Haupt­bahn­hof Frei­burg und des­sen bar­rie­re­frei­en Aus­bau. Hier geht’s zum

Inhalts­ver­zeich­nis

wei­ter­le­sen Win­ter­aus­ga­be des Stüh­lin­ger Maga­zins 2023 erschie­nen

Stadttunnel: Aus dem Rahmen gefallen!

Das Titel­the­ma unse­rer Herbst-Aus­ga­be des Stüh­lin­ger Maga­zins sind die Pla­nun­gen zum Stadt­tun­nel. Der Stadt­tun­nel ist aus dem Rah­men gefal­len! Wir berich­ten von unse­rer Orts­ver­eins­sit­zung mit Rein­hild Dett­mer-Fink und Vol­ker Fin­ke von der Initia­ti­ve Statt-Tun­nel, die den Bau des Tun­nels ablehnt. Die ers­ten Pla­nun­gen zum Stadt­tun­nel stam­men aus einer Zeit, als das obers­te Pri­mat der Indi­vi­du­al­ver­kehr war. Die­se Idee ist nicht der Weg in die Zukunft. Der Bau des Tun­nels wür­de für jah­re­lan­ges Cha­os im Frei­bur­ger Ver­kehr sor­gen. Nik Gei­ler von regio­WAS­SER e.V. hin­ter­fragt, ob der Stadt­tun­nel nach den jet­zi­gen Pla­nun­gen gegen ein Extrem­hoch­was­ser gewapp­net ist.

Unse­re Arti­kel zum Frei­bur­ger Stadt­tun­nel zum Nachlesen:

Stühlinger Magazin 3–2023 erschienen und bereits in die meisten Haushalte verteilt

Die Herbst­aus­ga­be des Stüh­lin­ger Maga­zins ist erschie­nen und die meis­ten Haus­hal­te haben auch schon ein Exem­plar in ihrem Brief­kas­ten erhalten.

Titel­the­ma die­ser Aus­ga­be ist der Stadt­tun­nel Frei­burg. Aus der Dis­kus­si­on bei einer Orts­ver­eins­sit­zung, auf der Rein­hild Dett­mer-Fin­ke und Vol­ker Fin­ke von der Inia­ti­ve Statt-Tun­nel ihre Ableh­nung des Tun­nels und alter­na­ti­ve Vor­stel­lun­gen erläu­ter­ten, ist im Stüh­lin­ger SPD-Orts­ver­ein eine Arb­ei­grup­pe ent­stan­den, die einen Antrag gegen den Stadt­tun­nel­bau aus­for­mu­lier­te. Die Arti­kel zum Stadt­tun­nel stel­len wir auch hier auf der Web­sei­te zur Ver­fü­gung. In den Bei­trä­gen zum The­ma fin­den Sie die wesent­li­chen Argu­men­te, die auch im Vor­trag des Ehe­paa­res Fin­ke ange­spro­chen wur­den. Über den Stadt­tun­nel, die Drei­sam und das Grund­was­ser schreibt Niko­laus Gei­ler von regio­WAS­SER e.V.

Dazu gibt es es unter ande­rem auch einen Erah­rungs­be­richt nach drei Jah­ren Milieu­schutz im Stüh­lin­ger, Neu­es über Stüh­lin­ger Betrie­be und wir fei­ern wei­ter 40jähriges Bestehen. In die­ser Aus­ga­be schau­en wir auf die drit­te Deka­de (2003−2013) zurück.

Die Inhal­te im Ein­zel­nen:

wei­ter­le­sen Stüh­lin­ger Maga­zin 3–2023 erschie­nen und bereits in die meis­ten Haus­hal­te ver­teilt

Ausgabe 2–2023 des Stühlinger Magazins erschienen

Ein Groß­teil der­Haus­hal­te im Stüh­lin­ger hat die neue Aus­ga­be des Stüh­lin­ger Maga­zins bereits erhal­ten. Die rest­li­chen Haus­hal­te wer­den es in den nächs­ten Tagen erhal­ten. Titel­the­ma ist die Fern­wär­me im Stühlinger

Die Stüh­lin­ger SPD setzt sich für mehr Inklu­si­on für den Stüh­lin­ger und die Stadt, es geht um Fern­wär­me im Stüh­in­ger (und in Frei­burg) und berich­ten von Stadt‑, Lan­des- und Bundespolitik.

Die Inhal­te der Aus­ga­be im Einzelnen:

wei­ter­le­sen Aus­ga­be 2–2023 des Stüh­lin­ger Maga­zins erschie­nen

Gedenken an den 10. Mai 1940

v.l.n.r.: Stell­ver­tre­ten­der Vor­sit­zen­der Johan­nes Merz, Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Gabi Rolland

Zum Geden­ken an die Opfer des 10. Mai 1940, als deut­sche Flie­ger ver­se­hent­lich den Stüh­lin­ger bom­bar­dier­ten, leg­ten Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Gabi Rolland und unser stell­ver­tre­ten­de Vor­sit­zen­de Johan­nes Merz, am Mitt­woch ein Blu­men­ge­bin­de am Gedenk­stein auf dem Hil­da­spiel­platz nie­der. „Wir müs­sen hof­fen und dafür arbei­ten, dass die Kin­der, die heu­te hier spie­len, nie durch Krieg und Gewalt ihr Leben ver­lie­ren“, for­der­te Merz in sei­ner Gedenkansprache.

wei­ter­le­sen Geden­ken an den 10. Mai 1940

Gegen Kitagebührenerhöhung, für inklusive Spielplätze — Jahreshauptversammlung der Stühlinger SPD (27.04.2023)

Die Stüh­lin­ger SPD hat auf ihrer Jah­res­haupt­ver­samm­lung die Bil­dungs­re­fe­ren­tin Fran­zis­ka Ehmer (30) sowie den Leh­rer Joshua Lorenz (33) als Dop­pel­spit­ze ihres Orts­ver­eins bestätigt. 

In ihrem Rechen­schafts­be­richt beton­ten die die bei­den Co-Vor­sit­zen­den, dass die Stüh­lin­ger SPD einer­seits für die gro­ßen und klei­nen Pro­ble­me der Men­schen im Stadt­teil da ist, aber auch wei­ter­hin bei poli­tisch inter­es­san­ten The­men über die Gren­zen des Stadt­teils hin­aus­schaut. So habe Bür­ger­meis­ter Haag auf Initia­ti­ve der Stüh­lin­ger SPD zuge­sagt, dass es vor dem Begeg­nungs­zen­trum Stüh­lin­ger nach dem Ende der Ver­le­gung der Erd­wär­me­lei­tung in der Fer­di­nand-Weiß-Stra­ße eine siche­re Über­que­rung für Fuß­gän­ger und Rol­la­tor-Nut­zer geben wird. Auch bei der Fra­ge von „Fei­ern und Zusam­men­sein jun­ger Men­schen“ hat­te die Stüh­lin­ger SPD in zwei Video­kon­fe­ren­zen mit Bür­ger­meis­ter Brei­ter ihr Kon­zept für die Nut­zung des Esch­holz­par­kes vor­ge­stellt und war auf grund­sätz­li­che Bereit­schaft gesto­ßen, das Kon­zept auf­zu­grei­fen. „Wenn Bür­ger­meis­ter Brei­ter in einer Anfra­ge der JUPI-Gemein­de­rats­frak­ti­on wie die Stadt zu den Plä­nen des SPD Orts­ver­eins Stüh­lin­ger hier­zu steht, ant­wor­tet, ‘Die Ideen des SPD-Orts­ver­eins Stüh­lin­ger sind lang­fris­ti­ge Über­le­gun­gen, die in das Frei­raum­kon­zept zum Quar­tier Klei­nesch­holz ein­zu­be­zie­hen und zu bewer­ten sind‘, so erfüllt mich das mit Stolz“, so erläu­ter­te Joshua Lorenz. Die Stüh­lin­ger SPD wer­de hier aber am Ball bleiben.

Wei­te­re The­men, mit denen sich der SPD-Orts­ver­ein Stüh­lin­ger in Orts­ver­eins­sit­zun­gen oder im Stüh­lin­ger Forum beschäf­tig­te waren u. a. wei­ter­le­sen Gegen Kita­ge­büh­ren­er­hö­hung, für inklu­si­ve Spiel­plät­ze — Jah­res­haupt­ver­samm­lung der Stüh­lin­ger SPD (27.04.2023)

40 Jahre Stühlinger Magazin! Ausgabe 1–2023 des Stühlinger Magazines erschienen.

Schon im April erschien die ers­te Aus­ga­be des Stüh­lin­ger Maga­zins 2023 und macht damit den Anfang für das Jubi­lä­ums­jahr: Seit 40Jahren gibt es nun schon das Stüh­lin­ger Maga­zin. Was 1983 auf 12 Sei­ten mit dem Charme einer Schü­ler­zei­tung und mit hand­schrift­li­chen Wer­be­an­zei­gen begann, wur­de schon­bald zu einer pro­fes­sio­nel­ler gestal­te­ten und gern gele­se­nen Stadt­teil­zei­tung — damals wie heu­te ent­steht jedoch jede Aus­ga­be durch das ehren­amt­li­che Enga­ge­ment vie­ler Beteiligter.

Das Jubi­lä­um ist Teil des Titel­the­mas der Aus­ga­be: Jour­na­lis­mus im und aus dem Stüh­lin­ger. Zum Auf­takt des Jubi­lä­um­jah­res wird ein Blick auf die ers­ten zehn Jah­re des Stüh­lin­ger Maga­zins gewor­fen, ein Blick zurück zur­Frie­dens­be­we­gung der 80er, Debat­ten um Ver­kehr und dem Erhalt von bezahl­ba­rem Wohn­raum im Stadt­teil — ein Dau­er­bren­ner bis heu­te. Für die­sen Rück­blick erhö­hen wir die Sei­ten­zahl auf 72 Sei­ten, anstatt der sonst übli­chen 64 Seiten.

Um Jour­na­lis­mus geht es auch beim Bericht aus dem Repor­t­er­bü­ro Süd in der Kla­ra­stra­ße, von wo aus drei jun­ge Repor­ter Tex­te für nam­haf­te deut­sche Zei­tung und Maga­zi­nen schreiben.

Die Inhal­te der Aus­ga­be im Einzelnen:

wei­ter­le­sen 40 Jah­re Stüh­lin­ger Maga­zin! Aus­ga­be 1–2023 des Stüh­lin­ger Maga­zi­nes erschie­nen.

Herbstausgabe 2022 des Stühlinger Magazins erschienen

Für vie­le ist er mitt­wochs und sams­tags nicht mehr weg­zu­den­ken: der Stüh­lin­ger Bau­ern­markt! Und doch ist es fast unglaub­lich, dass es die­se Stadt­teil-Insti­tu­ti­on bereits seit 30 Jah­ren gibt. Ende Sep­tem­ber fei­er­te der Markt sein Jubi­lä­um. Für uns der bes­te Grund, dem Markt die Titel­ge­schich­te in die­ser Aus­ga­be zu wid­men. Das Stüh­lin­ger MAGAZIN hat in den letz­ten 30 Jah­ren immer wie­der über den Stüh­lin­ger Bau­ern­markt berich­tet, natür­lich auch des­we­gen, weil sei­ne Grün­dung damals auf die Initia­ti­ve der Stüh­lin­ger-SPD zustan­de kam. Dane­ben hal­ten wir in die­ser Aus­ga­be eine viel­fäl­ti­ge Mischung aus unter­schied­li­chen The­men bereit. Unter ande­rem geht es um die Wär­me­ver­sor­gung im Stüh­lin­ger und das The­ma Friedenspolitik.

Die The­men die­ser Aus­ga­be sind:

Titel: 30 Jah­re Stüh­lin­ger Bauernmarkt
Unse­re gute Nahversorgung

Wär­me­ver­sor­gung im Stühlinger
Der Stüh­lin­ger erhält ein Wärmenetz
Mar­kus Rot­zin­ger zur Wärmeversorgung
Mar­kus Plat­zer zur Ener­gie­kri­se bei den Bäckern

Fashion-Sha­ring-Kon­zept im Stühlinger
Die KLEIDEREI

wei­ter­le­sen Herbst­aus­ga­be 2022 des Stüh­lin­ger Maga­zins erschie­nen